Wasser und Kalk      
           
 
Fragen und Antworten zum Schutz Ihrer Trinkwasserleitungen      
           
           
 
WIE IST DIE WIRKUNG ZU ÜBERPRÜFEN ?
         
   

Die Funktion eines Wasserbehandlungsgeräts von bewetec GmbH lässt sich durch ein Kontrollrohr leicht überprüfen.
Beim Einbau eines bewekat– Systems empfehlen wir, mit einem Abstand von ca. 2-3 m nach dem bewekat– System, ein Kontrollrohr (alt/neu) einzubauen. Dieses Kontrollrohr muss zwischen zwei Verschraubungen mit überganglosen Rohrverbindern in das Leitungsnetz installiert werden.
bewetec GmbH oder Ihr Installateur können ein bis zwei Jahre nach der Inbetriebnahme des bewekat– Systems eine Rohrkontrollöffnung durchführen. Beim „alten " Kontrollrohr ist der Abbau der Inkrustationen, beim neuen Kontrollrohr der Aufbau einer Schutzschicht zu erkennen.
Dass die bewekat– Systeme funktionieren, lässt sich aber auch an äußerlichen Hinweisen überprüfen. Im Bereich der Siebeinsätze von Wasserhähnen, die vom Wasser durchflossen werden, baut sich kein harter Kalkstein auf. Reste von Kalkablagerungen bleiben „weich". Wenn sich im Laufe der Zeit am Perlator oder Siebeinsatz eine leichte Kalkablagerung ansetzt, kann dieser Kalk mit Hilfe einer kleinen Handbürste entfernt werden. Auch in den Duschköpfen kann sich in den wasserdurchflossenen Bereichen kein fester Kalkbelag mehr bilden.

   
           
           
   
vorherige Frage... zur Übersicht
 
           
           
   

Sollten Sie weitere Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, schicken Sie uns ein E-Mail.
Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Beratungsservice.

Wir bürgen für Qualität.

bewetec GmbH ist ein schwäbisches Unternehmen in Ihrer Nähe.